21st Century Skill „sei selbstreflektiert“

Bei Selbstreflexion handelt es sich um die Fähigkeit, sich selbst bewusst wahrzunehmen, zu beobachten und zu analysieren.
Dein Alltag, ob beruflich oder privat, ist geprägt von Interaktionen mit anderen Menschen, im Job mit deinem Team, und Handlungen aller Art. Diese sind mal einfach, mal schwierig – sie haben aber eines gemeinsam: Sie haben immer Auswirkungen, sowohl auf andere als auch auf dich selbst.

Selbstreflexion lohnt sich

Mit Selbstreflexion geht inneres Wachstum einher. Wenn du dich und dein Verhalten regelmäßig hinterfragst, behältst du in Konfliktsituationen einen kühlen Kopf, weil du genau weißt, was dich antreibt oder triggert. So kannst du dein Verhalten leichter kontrollieren und steuern. Wenn du dich selbst kennst, bist du auch in der Lage Entscheidungen zu treffen, die dir gut tun. Du bleibst authentisch, verlierst dich nicht in den Zwängen der Außenwelt – und lebst somit selbstbestimmter und glücklicher. Super Sache – aber wie funktioniert das Ganze nun konkret?

Reflektiere deinen Tag

Nimm dir bewusst Zeit, deinen Tag zu reflektieren. „Was habe ich heute gut gemacht?“ ist manchmal eine wirklich schwer zu beantwortende Frage. Denn sei ehrlich! Du bist am kritischsten zu dir selbst! Denk aber auch darüber nach, wofür du heute dankbar bist und was du am Ende des Tages machen möchtest, damit dieser ein gutes Ende findet.

Dein 5 Minuten Journal

Versuche jeden Nachmittag oder Abend fünf Minuten den bereits verstrichenen Tag zu reflektieren und nutze dazu das 5 Minuten Journal. Schreibe nieder, was dir als erstes dazu in den Sinn kommt.
Du wirst sehen, dass ein Fehler oder eine herausfordernde Erfahrung nicht deinen ganzen Tag negativ beeinflusst.

Hier findest du dein 5 Minuten Journal