Welche Fähigkeiten brauchen Leader:innen und Mitarbeiter:innen heute?

Manager:innen müssen fachlich exzellent, analytisch und entscheidungsstark sein. Mitarbeiter:innen hingegen loyal, fleißig und genau. Diese oder ähnliche Skill-Stereotypen herrschen auch im 21. Jahrhundert noch in vielen Boardrooms und Personalabteilungen vor. 

Sind sie noch zeitgemäß?

Nein! – sagt eine Vielzahl aktueller Studien. Die Harvard Business Review schreibt dazu in ihrer aktuellen Ausgabe, dass diese Einstellung längst Schnee von gestern sei und empfiehlt Unternehmen stattdessen “[…] Leader:innen einzustellen, welche es schaffen, diverse, globale und digitale Teams zu motivieren […] und sich dabei schnell an unterschiedliche Gegebenheiten und Veränderungen anzupassen

Diese Tendenz findet sich jedoch nicht nur in wissenschaftlichen Studien wieder, sondern ist auch in der Praxis bereits klar erkenntlich.  Während beispielsweise in der Personalsuche für die Vorstandsebene der Fokus auf fachliche Kompetenzen in den letzten 20 Jahren um knapp 40% zurückgegangen ist, stieg die Wichtigkeit von ausgeprägten sozialen Kompetenzen im gleichen Zeitraum um fast 30%.  

Quelle: https://hbr.org/2022/07/the-c-suite-skills-that-matter-most

Gleiches gilt auch im Bereich der Mitarbeiter:innen. Das World Economic Forum von Davos beschäftigt sich bereits seit geraumer Zeit mit eben diesem Thema und schreibt dazu bereits im Jahr 2016, “dass sich in den nächsten Jahren 35% der Kompetenzen, die es benötigt um im Job erfolgreich zu sein, ändern werden”. Die rapide Veränderung unserer Umwelt führt dazu, dass die Wichtigkeit sogenannter Hard Skills weiter in den Hintergrund rückt. Während traditionelle Management Skills kaum in der Liste zu finden sind, führen Fähigkeiten wie das Lösen komplexer Problemstellungen, kritisches Denken und Kreativität die Liste an.

Quelle: https://www.weforum.org/agenda/2016/01/the-10-skills-you-need-to-thrive-in-the-fourth-industrial-revolution/

Forbes analysiert diese Kompetenzen in regelmäßigen Abständen und veröffentlicht entsprechende Updates. Während die Grundtendenz gleichbleibend ist, so ist doch interessant zu beobachten, dass neue Kompetenzen wie “Aktives Lernen und Lernstrategie”, “Leadership” oder “Cultural Sensitivity & Awareness” 2022 neu Eingang in die Liste finden.

 

Wir bei Leaders21

.. haben uns des Themas angenommen, Menschen und Organisationen mit eben jenen 21st Century Skills auszustatten, die es ihnen ermöglichen, auch in Zukunft in Job und Business erfolgreich zu sein. Hierfür haben wir das Leaders21 Modell entwickelt, welches einerseits auf die Entwicklung des einzelnen Menschen in der Organisation abzielt (“be a role model”), andererseits aber auch klar den Erfolg von Team (“develop your people”) und Unternehmen (“focus on outcome”) im Fokus hat.

Quelle: Leaders21.com

Hierfür arbeiten wir im Coaching auf individueller Ebene mit Menschen, trainieren Teams hinsichtlich der Entwicklung ihrer 21st Century Skills oder begleiten gesamte Unternehmen in ihrer organisatorischen Entwicklung

Du möchtest mehr dazu erfahren? Melde dich bei Fritz, unserem VP Consulting, und tausche dich über die Möglichkeiten aus!